Heilpädagogik miteinander

Die Betreuung und Begleitung von Kindern mit einer Behinderung steht im Zentrum der Arbeit der im Fachbereich Heilpädagogik miteinander zusammengeschlossenen Einrichtungen. Ziel ist es, den Kindern einen Lebensraum für ihre Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu bieten. Für die Aufnahme eines Kindes in ein heilpädagogisches Wohnangebot steht in der Regel die damit verbundene Möglichkeit der (vor-)schulischen Förderung im Vordergrund. Die Form der Angebote ist äußerst vielfältig: Wohngruppen, Wohneinrichtungen, und Heime finden sich darunter, genauso wie heilpädagogische Lebensgemeinschaften.

Inklusive Lebensorte

Viele der heilpädagogischen Einrichtungen von Anthropoi Bundesverband haben bereits inklusive Lebensorte geschaffen. Das heißt sie haben bereits Kinder aufgenommen, die aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe kommen. Zur Stärkung der weiteren Zusammenarbeit sollen mit dem Fachbereich  Kinder- und Jugendhilfe in Zukunft gemeinsame Fachtagungen stattfinden.

Zusammenarbeit

Der Fachbereich bietet MitarbeiterInnen der heilpädagogischen Einrichtungen die Möglichkeit, sich auf jährlichen Fachbereichstreffen auszutauschen. Gemeinsam will man dabei Antworten und Lösungen auf gesellschaftliche Veränderungen finden und anthroposophisch orientierte heilpädagogische Arbeitsformen fachlich weiterentwickeln. Gerade im Bereich der Zusammenarbeit mit den Eltern der Kinder und der Arbeits- und Lebensformen in den  Einrichtungen gab in den vergangenen Jahren weitreichende Veränderungen.

Ihre AnsprechpartnerInnen

E-Mail: heilpaedagogik@anthropoi.de
Sprecher des Fachbereiches:

Steffen Richter | Heilpädagogik Bonnewitz, Pirna

Zurück zum Seitenanfang