Wander-Akademie

Werkstatträte haben nach der Werkstättenmitwirkungsverordnung (WMVO) den Anspruch auf eine Weiterbildung. Sie brauchen Fähigkeiten und Fertigkeiten, um ihr Amt als Werkstattrat auszuüben. Ein solches Angebot bietet seit 2002 die Wander-Akademie. Das besondere an der Wander-Akademie ist, dass sie für ihre Tagungen keinen festen Ort hat. In jedem Jahr geht der Ausbildungskurs auf Reisen. Der Kurs trifft sich dann an drei verschiedenen Orten, um einige Tage gemeinsam zu lernen und Neues auszuprobieren. Hier werden Werkstatträte und Vertrauenspersonen gemeinsam fortgebildet. Die Idee der Wander-Akademie geht zurück auf die erste Akademie des griechischen Denkers Platon. Er lebte 400 Jahre vor Christus in Athen. In Platons Akademie konnte man für eine bestimmte Zeit miteinander Leben und Lernen.

Die Geschäftsführung der Wander-Akademie liegt bei Ursula Kollmann (Münzinghof). Die inhaltliche Leitung teilen sich Johannes Halbig (Sassen und Richthof) und Manfred Schaffarczyk. Sie werden durch DozentInnen aus verschiedenen Bereichen unterstützt.

Zurück zum Seitenanfang