Sozialpsychiatrie

Einladung Jahrestreffen Fachbereich Sozialpsychiatrie

Liebe Kolleg*innen,
wir möchten Euch herzlich zum Jahrestreffen 2021 des Fachbereichs Sozialpsychiatrie nach Wiesbaden einladen.

Von-Sinnen – die Sinneslehre als Grundlage sozialpsychiatrischen Handelns
Können wir über ein gezieltes Kennenlernen unserer Sinne auch zu einem erweiterten Verständnis von Krankheitsbildern und Therapieangeboten kommen?
Im Schloß Freudenberg, einem Ort mit seiner ganz eigenen Philosophie und Erlebniswelt –

„Was im normalen Alltag nicht möglich ist, nicht erlaubt ist, darfst Du hier." (Freudenberg) – möchten wir uns dieser Fragestellung in Theorie und Praxis, mit uns selber und mit anderen gemeinsam widmen. Dieser Ort, geprägt durch Persönlichkeiten wie Hugo Kükelhaus, Rudolf Steiner, Joseph Beuys ist ein Spiel-Platz, in dem sich die Sinne ganz natürlich und doch auf künstlerische Weise entfalten dürfen.

Vielleicht können hier Fragen, Funken der Begeisterung oder der Erkenntnis entzündet werden.

Wir freuen uns auf ein erlebnisreiches Jahrestreffen und einen intensiven Austausch.

Euer Koordinationskreis

Wann: 9. bis 12. Juni 2021 | Wo: Schloß Freudenberg, Wiesbaden


Was bieten die Einrichtungen im Fachbereich Sozialpsychiatrie?

Die Einrichtungen des Fachbereichs Sozialpsychiatrie sind Orte für Menschen, die wegen der Schwere und/oder Dauer einer psychischen Erkrankung Unterstützung und Hilfe suchen.
Ziel des Aufenthalts in einer sozialpsychiatrischen Einrichtung ist zunächst die Stabilisierung des seelischen Befindens. Darauf aufbauend möchten wir die betroffenen Menschen aktiv begleiten und in dem Bestreben unterstützen, die eigenen Ressourcen wieder zu entdecken und zu entwickeln. Hierzu gehören unter anderem das Erüben und das Erweitern sozialer Kompetenzen und lebenspraktischer Fertigkeiten im gemeinschaftlichen Kontext sowie eine, nach Möglichkeit, eigenverantwortliche Gestaltung des Lebensalltags. Möglicherweise kann es auch zu einer (Wieder-)Aufnahme einer geregelten Tätigkeit kommen.
Wir gehen davon aus, dass eine psychische Erkrankung nicht nur ein persönliches Problem ist, sie stellt auch eine gesellschaftliche Herausforderung dar. Die innere Not des hilfebedürftigen Menschen wird auch zur Not des Begleiters und der Gemeinschaft, so dass eine gemeinsame Frage entsteht: Wie kann diese Not verwandelt werden, damit sie zu einem sinnerfüllten Entwicklungsgeschehen führen kann, für mich und für den anderen?
Die Angebote der verschiedenen Einrichtungen sind speziell auf den Einrichtungstyp zugeschnitten. Es gibt Beschäftigungs- bzw. Arbeitsbereiche, sowie künstlerische, sportliche und psychoedukative Angebote. Auf vielfältigen individuellen Wegen bemühen wir uns um ein lebendiges Verständnis einer individuellen Lebensgeschichte.

Einrichtungsformen

  • Begegnungszentren (SPZ)
  • Betreutes Wohnen in Wohngemeinschaften und Einzelwohnungen
  • Integrations- und Zuverdienstfirmen
  • Lebens-und Arbeitsgemeinschaften
  • Psychiatrische Fachkliniken
  • Rehabilitationseinrichtungen (RPK)
  • Tageskliniken
  • Tagesstätten
  • Teilstationäre Arbeitstherapieplätze
  • Übergangseinrichtungen
  • Werkstätten für psychisch erkrankte Menschen (WfbM)
  • Wohnheime bzw. LebensOrte

Zusammenarbeit

Der Fachbereich Sozialpsychiatrie versteht sich als Forum sozialpsychiatrisch arbeitender Mitgliedseinrichtungen von Anthropoi Bundesverband, in dem auch andere sozialpsychiatrische Initiativen im Gaststatus mitwirken können, die auf anthroposophischer Grundlage arbeiten. Anliegen des Fachbereiches ist es, Themen aufzugreifen und zu bearbeiten, die in der Begegnung mit den zu begleitenden Menschen wahrgenommen werden. Ein Forum für diese Zusammenarbeit ist die jährliche sozialpsychiatrische Jahrestagung.

Steuerndes und beratendes Gremium dieses Fachbereiches ist der Koordinationskreis, der auch Delegierte in den Verbandsrat und das Bildungsforum von Anthropoi Bundesverband entsendet sowie in die internationale Konferenz für Heilpädagogik und Sozialtherapie in Dornach.

Ihre Ansprechpartner*innen

E-Mail: sozialpsychiatrie@anthropoi.de
Kontaktstelle:

c/o Anne Hallen
Hof Sondern
Haus Quellort
42399 Wuppertal

Ansprechpartnerin des Koordinationskreises:

Anne Hallen | Hof Sondern, Wuppertal | Tel.: 0202 - 26 12 113 und Mobil: 0152 - 04 23 39 71

Bildungsbeauftragte:

Christa Kröning | Westflügel, Syke
Andrea Kron-Petrovic | Porta, Wuppertal

Adressverzeichnis 2017

Zurück zum Seitenanfang