Inklusive Fachtagungen!

2014: Aktivist des eigenen Lebens werden!

Nach drei Tagen intensiver Auseinandersetzung mit sich selbst, mit den eigenen Zielen und Wünschen im Leben, mit der Lebenssituation in einer Gemeinschaft, die unter Umständen besondere Rücksichtnahme erfordert, stand dieses Potenzial plötzlich energie- und kraftspendend im Arbeitsraum: Wir sind Aktivisten unseres eigenen Lebens! Wie in dieser Arbeitsgruppe, die sich damit auseinandersetzte, wie man eigene Ziele erkennt und erreichen kann, haben sich die rund 90 TeilnehmerInnen der 6. inklusiven Tagung von Bildungsangebote MitMenschen ganz auf das Thema: Ich gestalte Zukunft ! Mein Leben - Meine Träume konzentriert.

In verschiedenen Arbeitsgruppen widmete man sich Zukunftsfragen wie: Was ist überhaupt Barrierefreiheit und wie kann man sie gestalten? Wie orientiere ich mich in einer fremden Stadt? Was mache ich in fünf Jahren? Wie kann ich selbstbestimmt älter werden? Und wie Freundschaft und Partnerschaft leben? Johannes Denger gab in seinem Vortrag mögliche Wirklichkeiten und wirkliche Möglichkeiten als Denk-Anregungen, sich mit sich selbst, seinem Umfeld und Lebensfragen auseinanderzusetzen. Gemeinsam körperlich und geistig in Bewegung kam die Tagungsrunde durch die Berliner Eurythmistin Sonja Zausch und die Disco am Bunten Abend.

Bildungsangebote MitMenschen ist eine inklusive Arbeitsgruppe des Bundesverbandes anthroposophisches Sozialwesen e.V. Seit gut zehn Jahren arbeitet man hier konsequent an inklusiven Arbeitsweisen. Das Team stellt sich die Aufgabe, etwa alle zwei Jahre Tagungen anzubieten, die aktuelle Lebensfragen und Bildungsbedürfnisse von Menschen mit Unterstützungsbedarf aufgreifen. In diesem Jahr übernahm erstmals Manuela Dunemann, Werkstattbeschäftigte der Troxler-Haus Werkstätten, die Hauptmoderation der Tagung. Zudem waren alle Arbeitsgruppen im inklusiven Doppel/oder Trio besetzt. Ein schöner Schritt in Richtung Empowerment. | DS | 

Zurück zum Seitenanfang