Aktuelles

Weihnachtsgruß 2018: Vielfalt feierlich leben

Mit unserem Weihnachtsgruß möchten wir unseren herzlichen Dank für die Ermöglichung unserer Arbeit, für die konstruktive Zusammenarbeit, vor allem aber für die vielen Initiativen für Menschen mit Assistenzbedarf verbinden, die Sie alle auch in diesem Jahr wieder geleistet haben!

Auch unsere diesjährige Weihnachtsspende geht an ein Projekt, das sich für ein inklusives Gemeinwesen einsetzt: Das Ubumwe Community Centre in Ruanda. Ubumwe heißt übertragen etwa: Einheit oder Zusammensein. Und so unterstützt und fördert das Ubumwe Centre (UCC) auf vielfältige Weise Menschen mit Assistenzbedarf, indem es die Entwicklung einer inklusiven Gesellschaft unterstützt: Von der inklusiven Kleinkindbetreuung über Schulen für Kinder und Jugendliche mit verschiedenen Behinderungen, inklusive Schulklassen an öffentlichen Schulen, berufliche Trainingsprogramme und Wohnangebote.
Jeder Mensch hat eine Gabe, die er für andere einsetzen kann: Unser Weihnachtsgruß - Das Ubumwe Community Centre

Getreu ihrem Motto "disability is not inability" ist das UCC Empowerment pur. Das Projekt in Ruanda ist dabei in seinem Ansatz unglaublich modern und fortschrittlich bis in die Sprache hinein. Gegründet haben das UCC 2005 zwei junge Männer: Zacharie Dusingizimana und Frederick Ndabaramiye. 1994 endete in Ruanda der brutale Genozid, der in dem Land in der Mitte Afrikas Anfang der 1990er Jahre wütete und es tief spaltete. Auch in den Jahren danach war das Land noch sehr unsicher. Frederick Ndabaramiye ist 1999 als Fünfzehnjähriger auf einer Busfahrt Opfer von Rebellen geworden, die ihm beide Hände abhackten, als er sich weigerte, die Mitreisenden zu erschießen. In dem Waisenheim, in dem er Zuflucht fand, lernte er dann Zacharie Dusingizimana kennen, der dort als Lehrer arbeitete. Glücklich, überlebt zu haben, wollten sich die beiden nicht dem Hass und der Hilflosigkeit ergeben und haben stattdessen bewusst den Weg der Vergebung, des aktiven Handelns und des Empowerments ergriffen: Für sich und andere. Seitdem haben die beiden ihr Empowerment-Angebot Schritt für Schritt mit Hilfe anderer engagierter Menschen und Organisationen erweitern können. Ihr inklusiver, verbindender Gedanke zeigt sich praktisch in jedem Projekt. Nie sind sie nur auf ein Ziel, sondern immer in den Sozial-Raum ausgerichtet. So lernen die Kinder in der Nursery School neben Englisch, Französisch, Kinyarwanda auch die Gebärdensprache. Jeder Mensch hat eine Gabe, die er für andere einsetzen kann: Das ist die Vision des Ubumwe Community Centres. Ihr Angebot möchten sie gerne über ganz Ruanda ausweiten und den Menschen vor Ort ermöglichen, sich zusammenzutun, um so ganz individuell und doch in Gemeinschaft ihre ganz eigenen Probleme anzugehen und Lösungen zu finden. http://ubumwecommunitycenter.org/

Wir wünschen Ihnen friedliche Feiertage!

Und für das Jahr 2019 viele anregende und ermöglichende Gelegenheiten zum Zusammenarbeiten und Mitgestalten.

Zurück
Zurück zum Seitenanfang