VERSCHOBEN: 26. Fachtagung zur anthroposophischen Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Zurück

 

Liebe Freunde, Interessenten und (geplante) TeilnehmerInnen,

schweren Herzens müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir die für den 5.-6. März 2021 geplante Tagung zur anthroposophischen Kinder- und Jugendpsychiatrie mit dem Titel

Mädchen, Junge, Divers? Das Geschlecht und seine Variationen

auf den 18.-19. März 2022 verschieben müssen.

Wir planen ein zumindest sehr ähnliches Programm für 2022! Falls Sie sich bereits verbindlich angemeldet haben, erhalten Sie dieser Tage Ihren Beitrag zurück. Ihre Anmeldung wird dann gelöscht und nicht auf die neue Tagung 2022 übertragen. Sie erhalten rechtzeitig eine neue Einladung. Bitte melden Sie sich dann gerne erneut an!

Im Hinblick auf die Covid19-Pandemie haben wir lange mit dieser Entscheidung gerungen, aber es sprechen zu viele gewichtige oder unveränderliche Gründe gegen die Durchführung im März 2021:

  • Die Blote-Vogel-Schule darf derzeit (noch) den Saal mit 76 Stühlen bestuhlen, dann ist der Saal voll besetzt. Ob dies im Zuge eines weiteren Lockdowns überhaupt so bleibt, ist ungewiss. Mit 76 TeilnehmerInnen hätten wir eine Tagung diesen Formates nicht kostendeckend veranstalten können. Mit einem einzigen positiv getesteten Fall an der Schule kurz vor der Tagung hätten wir ohnehin alles absagen müssen.
  • Eine Gemeinschaftsverpflegung in der Schule ist derzeit nicht möglich.
  • Andere Veranstaltungsorte (z.B. Krankenhäuser) unterliegen noch schärferen Restriktionen oder haben wie die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen gleich alle Fortbildungsveranstaltungen in ihren Räumen bis 31.03.2021 untersagt.
  • Die Tagung mit wenigen TeilnehmerInnen und sonst als Webinar abzuhalten, hätte dem Geist der Tagung, in der es immer auch um persönliche Begegnung, Interaktion und Kommunikation geht, widersprochen. Auch hätten wir zu hohen Kosten externe Unternehmen mit einer technischen Lösung beauftragen müssen – diese Kosten hätten wir trotz verminderter Qualität an Sie weitergeben müssen. Alle TeilnehmerInnen ohne schnelle Internetverbindung wären ohnehin ausgeschlossen gewesen.
  • Eine Verlegung um ein halbes Jahr in den September hätte bedeutet, die Tagung in einem schmalen Zeitfenster zwischen süddeutschen Sommer- und norddeutschen Herbstferien abzuhalten; ein Zeitraum, in dem ohnehin sehr viele Veranstaltungen stattfinden. Auch wäre dann der Vorlauf zu einer weiteren Tagung im März zu kurz.
  • Viele TeilnehmerInnen müssen bis Jahresende ihre (Fortbildungs)urlaube planen, brauchen also jetzt die Sicherheit, ob die Tagung stattfindet. Es ist bis Frühjahr jedoch mit keiner Besserung, eher mit einer Verschärfung der Bedingungen zu rechnen.

In dieser schwierigen Zeit ist Pro Kid e.V. mehr denn je auf Unterstützung angewiesen… sowohl in der sozialmedizinischen Nachsorge für zu früh oder beeinträchtigt geborene Kinder nach dem Modell "Bunter Kreis" als auch z.B. im Adipositasprogramm KIDS für Kinder (ein besonderes Problem in einer Zeit ohne Sport und viele Freizeitaktivitäten!).

Sie können uns sehr helfen… die Volksbank Bochum-Witten eG verdoppelt jede Spende bis 100,-- EUR an uns, wenn Sie genau am 06.12.2020 über die Homepage www.heimathelden-brauchen-moeglichmacher.de eine Spende machen. Bitte wählen Sie unsere Aktivitäten dazu als Projekt aus! Über Spenden auf eines unserer Konten (z.B. apobank Düsseldorf, IBAN DE 96 3006 0601 0403 6315 32, BIC DAAEDEDDXXX) freuen wir uns natürlich auch… sie werden aber nicht verdoppelt. Pro Kid e.V. ist gemeinnützig; Sie erhalten bei Bedarf eine Spendenbescheinigung.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Verständnis, Ihre Unterstützung und hoffen, Sie spätestens auf der nächsten Tagung wieder zu sehen – bitte bleiben Sie gesund!

 

Termin 2022-03-18T15:00:00+01:00 - 2022-03-19T18:45:00+01:00
Veranstalter

Pro Kid e.V.

Kosten

Frühbucherpreis bis 18.02.2022: 110,00 Euro; bei späterer Anmeldung oder Barzahlung vor Ort 140,00 Euro

Veranstaltungsort Blote Vogel Schule
Stockumer Straße 100
58454 Witten-Annen
Download ProKid_Programm2022-Geschlecht.pdf
Zurück
Zurück zum Seitenanfang