Hör-Beitrag: Gewalt? Nein, danke!

Seit März 2017 erscheinen mit jeder Ausgabe der Zeitschrift PUNKT UND KREIS zusätzlich zwei Beiträge in einer Hör-Fassung.
Als Hör-Beitrag bereitgestellt werden jeweils ein Artikel in Einfacher Sprache sowie ein Fachbeitrag in Alltagsprache oder in Schwerer Sprache.
Die Redaktion will dadurch ihren LeserInnen mit Assistenzbedarf den Zugang zu Texten und Informationen erleichtern.
Eingelesen werden die Texte von Michael Mentzel von daruf.Tonstudio in Borchen bei Paderborn.
Ermöglicht werden die Hör-Beiträge durch die Unterstützung der Stiftung Lauenstein.

Zeichnung von Ingeborg Woitsch
Gewalt? Nein, danke! Zeichnung: Ingeborg Woitsch

Ein Hör-Beitrag in Einfacher Sprache aus PUNKT UND KREIS Johanni 2020 von Monika Fischer-Langenbein

Wir wünschen uns, dass es auf der Welt keine Gewalt mehr gibt.
Aber geht das so einfach? Wie entsteht Gewalt?
Oft entsteht Gewalt unbemerkt. Welche Formen von Gewalt gibt es? Wo finde ich Hilfe?

PUK_60_Hoer_Beitrag_Gewalt.mp3
Zurück
Zurück zum Seitenanfang