PUNKT UND KREIS zum Hören

Seit März 2017 erscheinen mit jeder Ausgabe der Zeitschrift PUNKT UND KREIS zusätzlich zwei Beiträge in einer Hör-Fassung.
Als Hör-Beitrag bereitgestellt werden jeweils ein Artikel in Einfacher Sprache sowie ein Fachbeitrag in Alltagsprache oder in Schwerer Sprache.
Die Redaktion will dadurch ihren LeserInnen mit Assistenzbedarf den Zugang zu Texten und Informationen erleichtern.
Eingelesen werden die Texte von Michael Mentzel von daruf.Tonstudio in Borchen bei Paderborn.
Ermöglicht werden die Hör-Beiträge durch die Unterstützung der Stiftung Lauenstein.

Hör-Beitrag: Der klingende Baum

Foto: Sabine Urbach

Ein Hör-Beitrag in Alltagssprache aus PUNKT UND KREIS Weihnachten 2018 von Sabine Urbach.

Sabine Urbach beschreibt märchenhafte Momente. Diese märchenhafte Momente teilen sich die BewohnerInnen der Lebensgemeinschaft Sassen und Richthof. Märchen schaffen Freiräume, schenken uns mit ihren Bildern Kraft und Mut und machen uns auf Gefahren aufmerksam. Die BewohnerInnen der Lebensgemeinschaft schaffen sich ihre märchenhaften, Kraft und Verbindung gebenden Momente bewusst gemeinsam. Sie haben natürlich den Vorteil, dass dort im Vogelsberg, wo die Lebensgemeinschaft zu Hause ist, die Welt der Märchen besonders lebendig ist. Das wussten nicht nur die Gebrüder Grimm, die hier im nördlichen Teil Hessens Märchen sammelten. Doch lauschen wir dem Klang des Baumes.

PUK_54_Hoer_Beitrag_Der_klingende_Baum.mp3
Zurück
Zurück zum Seitenanfang