PUNKT UND KREIS zum Hören

Seit März 2017 erscheinen mit jeder Ausgabe der Zeitschrift PUNKT UND KREIS zusätzlich zwei Beiträge in einer Hör-Fassung.
Als Hör-Beitrag bereitgestellt werden jeweils ein Artikel in Einfacher Sprache sowie ein Fachbeitrag in Alltagsprache oder in Schwerer Sprache.
Die Redaktion will dadurch ihren LeserInnen mit Assistenzbedarf den Zugang zu Texten und Informationen erleichtern.
Eingelesen werden die Texte von Michael Mentzel von daruf.Tonstudio in Borchen bei Paderborn.
Ermöglicht werden die Hör-Beiträge durch die Unterstützung der Stiftung Lauenstein.

Hör-Beitrag: Weil wir es so wollen!

Was ist gute Assistenz? SelbstvertreterInnen der Region Bayern von Anthropoi Bundesverband tauschen sich darüber aus. Foto: Maria Hößle-Stix

Ein Hör-Beitrag in Alltagssprache aus PUNKT UND KREIS Ostern 2018: SelbstvertreterInnen im Gespräch mit Daniela Steinel. Den Hör-Beitrag liest Michael Mentzel.

PUNKT und KREIS ist zu Besuch in der Region Bayern von Anthropoi Bundesverband. Die Regionalkonferenz
arbeitet seit Jahren inklusiv. D. h. MitarbeiterInnen, Leitungskräfte und Menschen mit Assistenzbedarf
treffen sich hier regelmäßig zur regionalen Zusammenarbeit. PUNKT und KREIS möchte von den
bayerischen SelbstvertreterInnen wissen, wie es sich für sie anfühlt, mit Assistenz zu leben.

PUK_51_2018_Hoerbeitrag_Weil_wir_es_so_wollen.mp3
Zurück
Zurück zum Seitenanfang