PUNKT UND KREIS zum Hören

Seit März 2017 erscheinen mit jeder Ausgabe der Zeitschrift PUNKT UND KREIS zusätzlich zwei Beiträge in einer Hör-Fassung.
Als Hör-Beitrag bereitgestellt werden jeweils ein Artikel in Einfacher Sprache sowie ein Fachbeitrag in Alltagsprache oder in Schwerer Sprache.
Die Redaktion will dadurch ihren LeserInnen mit Assistenzbedarf den Zugang zu Texten und Informationen erleichtern.
Eingelesen werden die Texte von Michael Mentzel von daruf.Tonstudio in Borchen bei Paderborn.
Ermöglicht werden die Hör-Beiträge durch die Unterstützung der Stiftung Lauenstein.

Hör-Beitrag: Warten zwischen Ruinen

Notfallpädagogik vor den Trümmern in Gaza Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners

Ein Hör-Beitrag in Alltagssprache aus PUNKT UND KREIS Weihnachten 2017 von Reta Lüscher-Rieger. Den Hör-Beitrag liest Michael Mentzel.
Reem Abu Jaber schafft Orte für Kinder in Gaza. Das ist dort besonders wichtig, aber auch besonders schwierig. Denn seit Jahrzehnten wird der Gaza-Streifen immer wieder durch Krieg und wirtschaftliche Isolation getroffen. Warten, Geduld haben und die eigenen Träume dennoch beharrlich weiterzuverfolgen, helfen Reem Abu Jaber und ihrem Team inmitten dieser scheinbar ausweglosen Situation, Hoffnung und Zukunft für Kinder und ihre Familien zu schaffen: Mit Hilfe von Kultur, Bildung und Empowerment.

PuK_50_2017_Weihnachten_Warten_zwischen_Ruinen.mp3
Zurück
Zurück zum Seitenanfang